Fahrt ins Blaue – 9. Juni

Wer wird das Ziel wohl am ehesten erraten? Sekt und Wein warteten auf die Sieger!14 Raten begann. Aber Helmut ist bei der Fahrt ins Blaue immer ein Meister des Verschleierns; aber dass Wanderschuhe von Nutzen sein könnten, kam in seinem Reim vor. Bei der Jausenpause in Mondsee waren schon viele Tipps abgegeben – jeder glaubte auf der richtigen Spur zu sein. Als wir nach Bad Vigaun abzweigten und Richtung St. Koloman fuhren, hatten wir in jedem Autobus 3 Antworten mit dem genauen bzw. fast genauem Ziel. Es war Mittag als wir über eine sehr interessante Mautstraße die

Christl-Alm am Trattberg erreichten.

3 Stunden Aufenthalt waren geplant. Nach gutem Essen wurde das herrliche Gebiet zu größeren und kleineren Wanderungen genützt; einige erkundeten die Nachbaralmen. Eine Gruppe blieb in der Christl-Alm. Der Wirt spielte auf seiner „Steirischen“, sang und erzählte Anekdoten. Alle unterhielten sich so gut, dass die Zeit wie im Flug verging. Bei der Heimfahrt kehrten wir in Ardning im Pürgschachnerhof zum Abendessen ein. Hier bekam jedes Mitglied – so wie jedes Jahr bei der Fahrt ins Blaue – einen Konsumationsgutschein (bezahlt aus der Ortsgruppenkasse).

Einstimmige Meinung: „Ein Traumtag!“

 

Pensionistenverband
Programmheft-2018 (6).pptx
Microsoft Power Point Präsentation 29.3 MB
Kalender 2009
SPÖ_Kalender_Wahl09.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB
Kalender 2015
SPÖ_Kalender_Wahl15.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 MB

Links:

 

 » Marktgemeindeamt

Ternberg - Trattenbach

 im Wandel der Zeit