15.04.2013

Ternberger SPÖ ehrte Mitglieder

Bürgermeister Steindler forciert das Thema Wohnungen

 

Ternberg. Feierliche Stimmung herrschte bei der Jahresversammlung der Ternberger SPÖ. Elf Parteimitglieder wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Zudem zogen Ortsparteichef Günther Steindler und Bürgermeister Leopold Steindler ein Resümee über die Gemeinderatsperiode.

 

Beeindruckt zeigte sich SP-Bezirksparteichef Markus Vogl, er sagte: „Es immer wieder ist zu hören, dass die SPÖ in Ternberg gute Arbeit leistet und, dass der Bürgermeister ein offenes Ohr für die Menschen hat.“ Vogl, er ist auch Wahlkreis-Spitzendkandidat der SP für die Nationalratswahl im Herbst, sprach in seinem Statement unter anderem die Themen Bildung, Arbeit und Pensionen an. Er spannte einen Bogen von der Lokal- zur Bundespolitik. Vogl: „Das Vermögen, das wir Menschen in unserem Land haben, ist unser Sozialsystem. Vorrangig ist eine sehr gute Absicherung.“

 

Leopold Steindler bekräftigte an dem Abend, dass er sich mit voller Kraft für Wohnungserrichtungen und für den Bau einen Seniorenheimes einsetzen werde. Günther Steindler strich hervor, dass Ternberg nach vielen Jahren nun keine Abgangsgemeinde mehr sei.

 

Ehrungen: Martha Chalupka erhielt einen Blumenstrauß für ihre schon 68 Jahre währende Treue zur Sozialdemokratie. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Helmut Gierer und Reinhold Gsöllpointner. Für 40 Jahre: Franz Gierer, Werner Gstöttner, Norbert Anton Lichtl, Heinrich Mader und Franz Steindler. Für 25 Jahre: Petra Andreatta, Erika Steiner und Gerhard Mair.

 

Die Jahreshauptversammlung fand am 12. April im Gasthaus Klausriegler statt.

Pensionistenverband
Programmheft-2018.pptx
Microsoft Power Point Präsentation 29.3 MB
Kalender 2009
SPÖ_Kalender_Wahl09.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB
Kalender 2015
SPÖ_Kalender_Wahl15.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 MB

Links:

 

 » Marktgemeindeamt

Ternberg - Trattenbach

 im Wandel der Zeit